Laura de Vaan

Laura zeichnet sich im Sport sowie in der Wissenschaft aus. 1996 verpasste sie die letzte Stufe einer Treppe; ihre Ambition verlor sie aber nie aus dem Auge, sie fing mit Rollstuhltennis an und schlug zurück. Einige Jahren später fing sie mit Handbikefahren an, von dem sie sofort gefesselt wurde. Sie erwies sich als eines der größten Talente in diesem Sport. Seit 2005 nahm sie dreimal an Paralympics teil und viele Weltmeisterschaften, Überwindungen und Medaillen folgten. Bewundernswerterweise kombiniert sie diese sportliche Erfolge mit einem wissenschaftlichen Studium an der Radboud Universität in Nimwegen (Niederlande) und graduierte sie sogar gleichzeitig.

Wichtigste Erfolge & Leistungen
  • Goldmedaille 2018. Weltmeisterin Einzelzeitfahren.
  • Silbermedaille 2018. Weltmeisterin Straßenrennen.
  • Silbermedaille 2017. Weltmeisterin Einzelzeitfahren.
  • Silbermedaille 2017. Weltmeisterin Straßenrennen.
  • Silbermedaille 2016. Paralympics, Straßenrennen H4, Rio, Brasilien.
  • Bronzemedaille 2016. Paralympics, Einzelzeitfahren H4-5, Rio, Brasilien.
  • Goldmedaille 2015. Weltmeisterin Einzelzeitfahren.
  • Silbermedaille 2015. Weltmeisterin Straßenrennen
  • Silbermedaille 2014. Weltmeisterin Einzelzeitfahren.
  • Silbermedaille 2014. Weltmeisterin Straßenrennen
  • Silbermedaille 2013. Weltmeisterin Straßenrennen.
  • Silbermedaille 2012. Paralympics, Straßenrennen H4, London, England
  • Bronzemedaille 2012. Paralympics, Einzelzeitfahren H4, London, England.
  • Goldmedaille 2011. Weltmeisterin Einzelzeitfahren.

Laura’s favoriten

kinetic-ostrich-malibu-women
Ostrich Malibu

Double Stretch jeans

KB-rack-pack
Rack pack

Small

kinetic-balance-laura-jacket
Jacke blau

3 in 1

kinetic-balance-laura-hollandcomposites
Holland Composites

Technical Composites